Susanne Golzheim aus Oberjettingen war entsetzt, als sie eine Sendung über die Verschmutzung der Weltmeere mit Plastik im Fernsehen sah. Kurzentschlossen begann die 40-jährige Wirtschaftsinformatikerin, die sich zu der Zeit in Elternzeit befand, ihren Haushalt umzustellen, Plastik durch nachhaltige Produkte zu ersetzen und sie fing an, selber Wachtücher zu entwickeln, die schon ihre Oma damals benutzte, um Lebensmittel frisch zu halten.

Keine fünf Monate später entwickelte sich daraus ihr eigenes Start-Up Unternehmen. Was als private Initiative für sich und ihre Freunde anfing, entwickelte sich schnell zum Verkaufsschlager.

„Bee Food Wraps“ nennt sie ihre Firma, bei der es mittlerweile auch andere nachhaltige, umweltfreundliche Haushaltsmittel und Pflegeprodukte zu kaufen gibt. Schnell hat sie mit ca. 30 Verkaufsstellen ihr Produkt auch in ganz Deuschland für Interessenten zugänglich gemacht.

In AmeriKa gibt es diese Varianten wohl schon länger, sind aber hierzulande nicht erhältlích. Außerdem hab ich bei meinen Recherchen festgestellt, dass einige Inhaltsstoffe, die in vielen Do-it-yourself-Videos verwendet werden, bei Susanne Golzheim nicht zur Anwendung kommen, da sie sich ganz auf gesundheitlich unbedenkliche und nachhaltige „Zutaten“ beschränkt. Das finden wir super!

Hier geht’s zu ihrer Website…

Beitrag: Patrizia Adamo
Quellen: Bee Food Wraps Website,
              Stuttgarter Zeitung


Bildergalerie

Bildquelle: Bilder sind Eigentum der „Bee Food Wraps“


Videos

Bee Food Wraps - Bienenwachstücher

Natürlich - Nachhaltig - Frischhalten Eine tolle Auswahl unserer Bienenwachstücher aus GOTS Bio-Baumwolle und Bienenwachs aus dem Schwarzwald.

Gepostet von Bee Food Wraps - Bienenwachstuch am Donnerstag, 3. Mai 2018