Markt der Völker – Die Welt zu Gast in Stuttgart!

Markt der Völker – Die Welt zu Gast in Stuttgart!

WANN: 31. Okt. – 03. Nov. 2019 | 11 – 19 Uhr
WO: Römerkastell, Stuttgart

Wir feiern ein internationales Fest und laden Sie ein mit dabei zu sein!
Mit dabei sind natürlich viele hochkarätige Ausstellerinnen und Aussteller die Kunst-/ Handwerk, Kultur und Kulinarisches aus aller Welt anbieten und die „Phoenixhalle im Römerkastell“ auf 1.500 m² in einen „Weltbasar“ zum anfassen und erleben verwandeln. Freuen Sie sich auf ein schwungvolles Rahmenprogramm für Groß und Klein, authentische Aussteller und eine kulinarische Vielfalt aus unterschiedlichen Teilen dieser Erde.

Wir freuen uns auf Sie!

 

Öffnungszeiten:
31. Okt. – 03. Nov. 2019 | 11 – 19 Uhr
Phoenixhalle im Römerkastell, Naststraße 43 – 45 | 70376 Stuttgart

Der Eintritt beträgt 7 Euro, Kinder bis 12 Jahre sind frei.

 

Tradition und Innovation

Seit nicht weniger als 20 Jahren veranstalten wir von Oriento – The flair of living den „Internationalen Markt der Völker“ mit dem Ziel unseren Gästen einen Einblick in die Handwerkskunst und -kultur afrikanischer, südamerikanischer und asiatischer Länder zu vermitteln.

Die Oriento GmbH wurde von Richard Ochmann gegründet und greift dabei auf über 30 Jahre Erfahrung im Bereich Import/Export zurück. Oriento liefert einzigartige, handgefertigte und fair gehandelte Möbel, Wohnaccessoires und Kunstwerke von renommierten Herstellern aus Afrika und Asien in europäische Wohnzimmer.

Nachdem Jens Ochmann zuerst eigene berufliche Wege gegangen ist, beschloss er 2014 in das Familienunternehmen einzusteigen und den Markt der Völker mit großer Leidenschaft und eigenen Ideen und Perspektiven weiterzuführen.

Die Bündelung von Tradition und Moderne macht nicht nur Oriento aus, sondern auch viele der Produkte auf dem Markt der Völker – traditionelle Handwerkskunst gepaart mit neuen Designs und Ideen.

Jens Ochmann
ist studierter Diplomkaufmann aus Heidelberg und zentraler
Ansprechpartner für alle Bereiche beim „Markt der Völker“.

http://marktdervoelker.de/stuttgart/

 

 

Wofür steht der Markt der Völker?

Einblicke in die Hintergründe und Philosophie

Die Messe „Made in Stuggi“ – warum in die Ferne schweifen?

Die Messe „Made in Stuggi“ – warum in die Ferne schweifen?

WANN:  12. – 13. Oktober 2019

WO:  Carl-Benz-Arena, Stuttgart

Das Messekonzept kurz und kompakt erklärt

 
 

Auch wenn nicht alle Aussteller nachhaltig oder ökologisch orientiert sind, so spricht doch allein schon die Tatsache, dass sie lokal ansäßig sind, für den Umweltschutz-Gedanken. Kurze oder gar keine Transportwege machen Lust auf die Unterstützung heimischer Betriebe, Start-ups und Lables. Um sich umfangreich informieren zu können, wurde die „Made in Stuggi“ ins Leben gerufen.

 

Hier ein Auszug aus der Website zur Messe:

„Die Made in Stuggi richtet sich an die Menschen der Stuttgarter Metropolregion und wird von der Made In GmbH veranstaltet. Das Event ist eine Plattform für verschiedenste Branchen aus den Bereichen Fashion, Accessoires, Digital, Interior, Food, Spirits und vielen mehr. Die Messe ist so gestaltet, dass die Besucher hier zwanglos & gemütlich das „Kreative Stuttgart“ erleben, probieren, kennenlernen und genießen können. Vom kreativen Einzelkämpfer über Start-ups bis hin zur aufstrebenden Manufaktur ist alles anzutreffen, Hauptsache Made in Stuggi – Von Stuttgartern für Stuttgarter!
Bei einem persönlichen Gespräch mit den Machern kann man viele spannende Background Infos über regionale Produkte und Leistungen erfahren.“

 

Hier ein Video-Rückblick aus 2018 – Handgemacht – Innovativ –  Genussvoll

Fridays for Future – in Karlruhe tut sich was – Generalstreik am 20.September,  Aktionswoche vom 20. – 27. September 2019

Fridays for Future – in Karlruhe tut sich was – Generalstreik am 20.September, Aktionswoche vom 20. – 27. September 2019

WANN:  20. – 27. September 2019

WO:   Karlsruhe

Fridays for Future

Genau einen Monat nach dem 1-jährigen Bestehen der durch Greta Thunberg ins Leben gerufenen Bewegung „Fridays for Future“, findet in Karlsruhe ein umfangreiches Event statt.

Nach einem Generalstreik am 20.9.19, soll es viele weitere Aktionen in und um Karlsruhe geben.

Alle Infos hierzu findet ihr hier…

 

Die formulierten Forderungen der Initiatoren zum Umweltschutz, auf kommunaler Ebene, sowie bundesweit, findet ihr ebenfalls auf dieser Website.

Zum 40. Mal „Umsonst und Draußen“!

Zum 40. Mal „Umsonst und Draußen“!

WANN: 02. – 04. August 2019
WO: Stuttgart Vaihingen

Was ist das U&D?

 

Das Umsonst & Draußen ist das größte nichtkommerzielle Musik-Polit-Kultur-Festival in Stuttgart. Es versteht sich als das große Fest der Stuttgarter Linken und alternativen Szene. Es wird organisiert von einem offenen Plenum, zu dem jede und jeder kommen und mitmachen kann. Veranstalter ist der extra dafür gegründete Umsonst & Draußen Kultur e.V. Stuttgart. Planung, Vorbereitung, Ausgestaltung und Organisation obliegt jedoch dem Plenum.

Das Umsonst & Draußen finanziert sich weitgehend selbst über den Verkauf von Essen und Getränken. Weil wir aber immense Kosten haben und trotzdem Bier, Sprudel und Wurst nicht zu Mondpreisen verkaufen wollen, muss noch etwas Sponsoren- und Unterstützerkohle dazu kommen. Dennoch finanziert sich das Fest zum größten Teil selbst.

Das U&D macht keine Gewinne, niemand verdient daran. Damit die Finanzierung über Essens- und Getränkeverkauf klappt, ist es wichtig, dass alle ihre Verpflegung bei uns kaufen und nicht mitbringen. Es gibt keinen Zaun und keine Einlasskontrollen – wir vertrauen auf Eure Fairness. Trinkt kein Verräterbier und/oder spendet etwas in die leere Kasse.

Alle arbeiten umsonst, die Bands spielen gegen Kostenerstattung, viele Firmen und Läden beliefern uns zum Selbstkostenpreis, und wenn die Schlangen an den Bier- oder Saftständen zu lange werden, heißt es warten oder mithelfen.

Im Infodorf geben die Infostände von politischen Gruppen und Initiativen Einblick in ihre Arbeit und was in Stuttgart so läuft. Besonders willkommen sind uns alle Geflüchteten und die Menschen, die um Asyl kämpfen. Denn kein Mensch ist Illegal.

 

 

 

Willkommen zum 40. U&D!

 

Es ist soweit: das U&D ist 40! Und wir haben es befürchtet: Wir sind nicht gscheit geworden. Immer noch haben wir Flausen im Kopf und wollen von einer besseren Welt nicht nur träumen.

Dieses Wochenende wollen wir zusammen feiern, Spaß haben, Musik hören, diskutieren, Pläne schmieden, neuen Kontakte knüpfen und alte Freund*innen treffen.

Seit 40 Jahren ist das U&D ein offenes, buntes, nichtkommerzielles Fest. Auch dieses Jahr haben wir wieder ein Hammer-Programm organisiert. Anlässlich des Jubiläums konnten wir es uns nicht verkneifen, das eine oder andere Highlight früherer U&Ds nochmal auf die Bühne zu bitten. Aber es gibt auch ganz junge Bands, und das ganze quer durch fast alle Stilrichtungen.

Das Forum steht dieses Jahr unter der Überschrift ‚Faschismus im Alltag‚. Wir haben kompetente Referent*innen eingeladen, es wird interessante Beiträge und hoffentlich spannende Diskussionen geben.

Am Samstag des U&D sendet das Jugendhausradio live von der U&D Wiese. Zu hören im Freien Radio für Stuttgart.

Natürlich gibt es wieder die Kinderwerkstatt und ein Kinderprogramm, auch die beliebte Wasserrutsche ist wieder am Start. Infostände vieler Stuttgarter Gruppen und Initiativen informieren über ihre Arbeit und aktuelle Themen und es gibt auch wieder den letztes Jahr so erfolgreichen Yoga-Workshop. Vor allem aber gibt es viele tolle Menschen, eine große Wiese, super Wetter – nix wie hin zum 40. U&D.

Wie Ihr wisst, finanziert sich das U&D weitgehend über den Verauf von Essen & Getränken, also seid solidarisch und lasst das Verräterbierzuhause. Auch nehmen wir gerne noch Hilfe und Unterstützung bei den Ständen an, besonders Abends, wenn viele Leute auf dem Platz sind und unsere Kräfte etwas nachlassen. Auch am Montag, wenn wir alles wieder abbauen: lasst uns nicht hängen, kommt und helft uns.

Jetzt aber uns allen ein tolles 40. Umsonst & Draußen!

Auf’s gute Wetter beim 40. U&D!

Noch was: dieses Jahr müssen wir für die Genehmigung zusätzliche Sicherheitsauflagen umsetzen. Allein dafür haben wir die letzten Monate über 3000 € ausgegeben – das ist kein Pappenstiel. Wer möchte kann uns hier gerne etwas spenden. Auf Wunsch gibz auch eine Spendenbescheinigung.

 

Hier gibt’s noch mehr Infos zum Event …

Sommerfestival der Kulturen 2019 – ein deutliches Zeichen gegen Rassismus und Ausgrenzung jeglicher Art!

Sommerfestival der Kulturen 2019 – ein deutliches Zeichen gegen Rassismus und Ausgrenzung jeglicher Art!

WANN: 16. – 21. Juli 2019
WO: Stuttgart, Marktplatz

Im Sommer 2001 fand das erste Sommerfestival der Kulturen statt – damals noch in kleinem Rahmen im Innenhof des Alten Waisenhauses. Was sich in den vergangenen Jahren daraus entwickelt hat, ist eine Erfolgsgeschichte, die bundesweit ihresgleichen sucht. Sechs Tage lang wird in Stuttgart getanzt, gefeiert und geschlemmt. Stars der internationalen Weltmusikszene begeistern mit mitreißenden Konzerten von Griot bis zu Balkanbeats – und das bei freiem Eintritt. Für kulinarische Köstlichkeiten aus aller Welt und ein reiches Kulturprogramm sorgen die Stuttgarter Migrantenvereine. Mit dabei ist auch ein bunter Markt der Kulturen, der sich durch die Seitenstraßen des Marktplatzes schlängelt.

Das Festival unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Fritz Kuhn ist nicht nur ein kultureller Höhepunkt im Fest-Angebot der Stadt – es ist auch ein nachdrückliches und positives Signal gegen Rassismus und Ausgrenzung jeglicher Art.

 

Link zur Website, Programm und allen Infos…

Daniel Engelbrecht zu Gast beim 10. MMD Spendenlauf!

Daniel Engelbrecht zu Gast beim 10. MMD Spendenlauf!

Daniel Engelbrecht – Fußballer mit Herz und Seele

Ein leidenschaftliches Fußballer-Leben mit vielen Höhen und Tiefen. 1990 in Köln geboren und aufgewachsen, in der Jugend bei verschiedenen Vereinen in Köln gereift, die Karriere in der A-Junioren-Bundesliga mit Bayer 04 Leverkusen gestartet, dann Profi bei Alemannia Aachen, VfL Bochum und den Stuttgarter Kickers. Diese viel versprechende Karriere des talentierten Jungprofis wurde durch ein besonders spektakuläres, tragisches Ereignis jäh unterbrochen und bald darauf beendet.

Am 20. Juli 2013 brach Engelbrecht während des ersten Saisonspiels der Stuttgarter Kickers gegen Rot-Weiß Erfurt auf dem Spielfeld zusammen. Die folgenschwere Diagnose: eine verschleppte Herzmuskelentzündung und chronische Herzrhythmusstörungen. Vier Operationen waren notwendig und zuletzt auch die Implantation eines Defibrillators. Eine Geschichte, über die in allen Medien intensiv berichtet wurde und spätestens nachdem auch Sami Khedira in jüngerer Zeit mit Herzproblemen zu kämpfen hatte, die Verantwortlichen in vielen Vereinen veranlasste, die Vorsorge zu intensivieren.

Etwa eineinhalb Jahre später, im November 2014, das Comeback als erster Fußballprofi in Deutschland, der mit einem Defibrillator aktiv Leistungssport betreibt – zuletzt bei Rot-Weiss Essen. Allerdings nur für wenige Monate. Nach erneuten Herzproblemen befolgte er den ernsthaften Rat der Ärzte und beendete seine Karriere, blieb jedoch dem Fußball treu und widmet sich seitdem seiner Trainerkarriere.

Daniel Engelbrecht, Fußballer mit Herz und Seele – eine bewundernswerte Persönlichkeit, die mit den Problemen gereift ist und wieder mitten im Leben steht. Wir freuen uns sehr, ihn als prominenten Gast bei unserem Jubiläums-MMD-SpendenLauf 2019 begrüßen zu dürfen!


Bildergalerie