Umwelt-Festival am Brandenburger Tor

Umwelt-Festival am Brandenburger Tor

WANN: 2. Juni 2019, 11 – 19 Uhr 
WO: Brandenburger Tor, Berlin

Auch dieses Jahr veranstaltet die GRÜNE LIGA Berlin am 2. Juni 2019 von 11 bis 19 Uhr das 24. UMWELTFESTIVAL am Brandenburger Tor. Wir laden euch herzlich ein! Freut euch gemeinsam mit uns auf einen ganzen Sommertag mit Musik, auf zukunftsfähige Ideen, großartige Projekte, kreativen Mitmach-Aktionen für Groß und Klein, leckeres Street-Food aus biologischem Anbau und Vielem mehr!

24. Umweltfestival

Schon nach zwei Wochen haben wir über 50 Ausstellerbewerbungen. Bewerbt auch ihr euch mit eurem ökologischen Angebot für das 24. Umweltfestival am Brandenburger Tor – Deutschlands größter ökologischer Festmeile! Anmeldung hier.

Video-Berichte verganener Veranstaltungen

Mit dem seit 1995 stattfindenden UMWELTFESTIVAL knüpft die GRÜNE LIGA an den Erfolg vom KLIMAFORUM an und bringt jährlich rund 70.000 Menschen auf die Straße. Deutschlands größter Ökomarkt und das umweltfreundliche Volksfest mit seinen zahlreichen Angeboten und der Abschlussveranstaltung der Fahrradsternfahrt am Brandenburger Tor sind ein attraktives Erlebnis für die Berlinerinnen und Berliner und ihre Gäste.

Unternehmen aus dem Umweltbereich, Biobauern, Bio-Restaurants sowie Medien, Umweltverbände, Vereine und Initiativen haben hier die Möglichkeit, ihre Anliegen und Produkte den Bewohnern der Stadt und ihren Gästen darzubieten.

Autarkia – The Green World Tour Stuttgart – Die Nachhaltigkeits-Messe

Autarkia – The Green World Tour Stuttgart – Die Nachhaltigkeits-Messe

WANN: Samstag, 23. Februar 2019, 11 bis 18 Uhr
            Sonntag, 24. Februar 2019, 11 bis 18 Uhr

WO:     Kulturhaus Arena, Ulmer Str. 241, 70327 Stuttgart

Die Autarkia GmbH ist ein noch junges Unternehmen im Bereich der Green Economy und versteht sich als Technologieunternehmen und Eventagentur zur Organisation von plattformgestützten Konsumentenevents. Wir haben uns auf die Themenfelder nachhaltiges Leben, nachhaltige Arbeitswelten und neue Technologien für eine auf Nachhaltigkeit ausgerichtete Gesellschaft spezialisiert. Angetrieben von einer klaren Vision wird Autarkia mit großer Leidenschaft und viel Berufserfahrung von Geschäftsführer Michael Lülf geführt.

Unsere Unternehmensvision in aller Kürze: „Nachhaltigkeit für alle!“

Wir wollen erreichen, dass alle Menschen und Organisationen in unserer Gesellschaft Zugang zu nachhaltigen Produkten, Dienstleistungen, Technologien und Konzepten erhalten und diese auch nutzen. Es geht uns darum, dass eine auf nachhaltigen Konsum ausgerichtete Lebensweise sowie ein auf Nachhaltigkeit ausgerichtetes unternehmerisches Handeln die Mitte unserer Gesellschaft erreicht und zum Standard wird.

Warum ist uns dies so wichtig?

Weltweit entwickeln findige Wissenschaftler, Ingenieure und Unternehmer äußerst nützliche Technologien, Produkte, Dienstleistungen, Geschäftsmodelle und Konzepte, die unsere Welt zukünftig im nachhaltigen Sinne verbessern könnten. Diese Innovationen ermöglichen Bürgern und Unternehmern beispielsweise geringere Kosten für Mobilität- und Energie, ein höheres Maß an Unabhängigkeit, gesündere Lebensmittel, mehr Lebensqualität, neue berufliche Perspektiven und viele weitere Verbesserungen..…. lest den ganzen Beitrag hier ….

 

Hier geht’s zum Messe-Flyer mit allen Infos (PDF)

 

Mehr Informationen gibt es auf der Website von Autarkia

 

Aussteller und Vorträge aus folgenden Bereichen erwarten dich:

• Ernährung & Gesundheit • Freizeit & Wohnen
• Design & Mode • Studium & Karriere
• Innovation & Wissenschaft • Strom & Wärme
• Bauen & Sanieren • Mobilität & Logistik
• Geld & Versicherungen • Gewerbe & CSR

Die Green World Tour Messe liefert am 23. und 24. Februar in Stuttgart Antworten

Messeposter Green World Tour Stuttgart 2019

Stuttgart. Die Green World Tour Messe öffnet am 23. und 24. Februar zum zweiten Mal in Stuttgart ihre Tore. „Wir stellen die Vielfalt der Nachhaltigkeit vor“, beschreibt Michael Lülf vom Veranstalter Autarkia GmbH das Messekonzept. Aufgeteilt in die Messebereiche Technologie & Wissenschaft, Lifestyle & Konsum, Studium & Karriere sowie nachhaltige Banken & Versicherungen werden in der Kulturhaus Arena mehr als 1.000 innovative Produkte und Inspirationen für ein nachhaltiges Leben präsentiert. Die Produkte und Dienstleistungen der AusstellerInnen zeigen den MessebesucherInnen konkrete Anwendungsmöglichkeiten von mehr Nachhaltigkeit im Alltag auf.

Zudem erwartet die BesucherInnen ein spannendes und umfangreiches Vortragsprogramm zu den unterschiedlichen Themenfeldern. BürgerInnen und Gewerbetreibende können sich in circa 50 Vorträgen namhafter Referenten und Referentinnen zu nachhaltigen Themen wie Autarkie, gesunde Ernährung, grüne Geldanlagen, Studiengänge mit Nachhaltigkeitsschwerpunkt oder Fair Fashion informieren.

Teil des Messeprogramms am Ende des ersten Messetages ist auch die Vorführung des Kinofilmes „Wackersdorf“, ein bewegender Film über den erfolgreichen Widerstand vieler gegen eine geplante atomare Wiederaufbereitungsanlage in Bayern.

Ob Schlemmen bei Food Trucks und Ausstellern, Shoppen auf dem Green Lifestyle Market, Kennenlernen zukunftsweisender Bau- und Autarkie-Konzepte oder Ausprobieren von Elektromobilität machen die Messe zu einem spannenden Erlebnis-Ausflug. Auch für die junge Generation gibt es besondere Angebote von Bastelangeboten bis zu einer Messe-Rallye.

Eckdaten zur Green World Tour Messe Stuttgart

Motto: Die Vielfalt der Nachhaltigkeit auf einer Messe erleben
Datum: 23. & 24. Februar 2019
Öffnungszeiten: Samstag & Sonntag 11-18 Uhr
Ort: Kulturhaus Arena, Ulmer Str. 241, 70327 Stuttgart (Wangen)
Eintritt: 8€ (6€ bei Online-Anmeldung), Kinder und Jugendliche bis 12 Jahre kostenlos, SchülerInnen und Studierende erhalten Ermäßigung und zahlen 6€ (4€ bei Online-Voranmeldung)

Weitere Infos zu Messehighlights gibt’s auf der Messeunterseite zur Green World Tour Stuttgart 2019

Die Handy-Aktion – Fragen. Durchblicken. Nachhaltig handeln. Noch bis Mai 2019

Die Handy-Aktion – Fragen. Durchblicken. Nachhaltig handeln. Noch bis Mai 2019

WANN:  noch bis Mai 2019
WO:  Baden-Württemberg

Die Handy-Aktion: fragen. durchblicken. handeln

Mai 2017 bis Mai 2019

 

Die mobile Kommunikation bestimmt unseren Alltag. Handys, Smartphones und Tablets sind allgegenwärtig. Woher kommen die Rohstoffe, die in diesen Geräten verbaut werden? Unter welchen Bedingungen werden sie in den Minen von Afrika, Asien und Lateinamerika aus dem Boden geholt, in Asien gefertigt und im Globalen Süden wieder entsorgt?

 

Wer hinter die glänzende Fassade der modernen IT schaut wird mit unmenschlichen Bedingungen in den Minen des Kongo oder Boliviens konfrontiert. Vor allem junge Menschen fertigen die Geräte in asiatischen Zulieferfirmen und Auftragsfertigern. Auf den Müllhalden Ghanas landen die ausrangierten Geräte und werden von Kindern und Jugendlichen „recycelt.“

 

Um einen klugen und fairen Umgang mit den Geräten zu finden, müssen die Wert­schöpfungs­­ketten der Stoffe, aus denen unsere digitalen Träume gemacht werden, transparent werden. Einblicke in die Minen und Fabriken vermitteln uns die Realität, die hinter den Geräten steht und zeigen auf, was junge Menschen im Globalen Süden erleiden, aber auch was sie tun, um ihre Lebens- und Arbeitssituation zu verbessern und wie wir sie dabei unterstützen können.

 

Die Aktion zeigt auf, wie Geräte repariert und länger genutzt werden können. Mit dem Fairphone und der Fairen Maus stehen erste IT-Geräte zur Verfügung, die den Weg zu mehr Gerechtigkeit und einen verbesserten Schutz von Mensch und Natur eröffnen.

 

Durch die Sammlung von ausrangierten Handys und deren Zuführung in ein geordnetes Recycling wird die Thematik in Schulen, Gemeinden, an öffentlichen und kirchlichen Orten sichtbar gemacht und es werden Bildungsveranstaltungen zu der bisher noch kaum wahrgenommenen Thematik angeregt.

 

Das EZEF / Evangelisches Zentrum für entwicklungsbezogene Filmarbeit hat eine DVD zur Handy-Aktion herausgegeben. Auf der DVD sind die wichtigsten Filme zum Thema. Die DVD kann über das EZEF oder das Evangelische Medienhaus bestellt oder ausgeliehen werden.

 

Die Handy-Aktion richtet sich an junge Menschen, ebenso wie an Erwachsene. Besonders technik­affine Bevölkerungsgruppen sollen angesprochen werden. Kirchengemeinden, Schulklassen, Kommunen, außerschulische Bildungsträger werden ebenso angesprochen wie alle, die als Einzelne oder als Gruppen bzw. Gemeinschaften für mehr Gerechtigkeit im IT Bereich eintreten wollen.

 

Der Charme der Aktion besteht in einer Thematik, die besonders junge Leute anspricht und Bewusstseinsbildung im Bereich des Globalen Lernens mit konkreten Handlungsoptionen und öffentlichkeitswirksamen Aktionen verbindet. Die Aktion richtet sich auch an Berufsschulen und Ausbildungsstätten für IT-Berufe.

 

 

Handy-Challenge – die Mitmachaktion für Kinder und Jugendliche

Die Handy-Aktion Baden-Württemberg sucht Kinder und Jugendliche, die Lust haben, sich näher mit dem Thema Handy zu beschäftigen und an der Handy-Challenge teilzunehmen. Denn im Handy steckt mehr, als viele denken! Es gibt attraktive Preise zu gewinnen.

 

Handy-Challenge – Mitmachen und gewinnen!

 

IM HANDY STECKT MEHR DRIN ALS IHR DENKT!

Die Handy-Aktion Baden-Württemberg startet eine herausfordernde Aktion für Kinder und Jugendliche! Jugendgruppen, Schulklassen und Einzelpersonen sind eingeladen, sich mit den Mobiltelefonen näher zu beschäftigen, denn da gibt es viel zu entdecken. Es gibt zwei Teilnahmemöglichkeiten.

IHR SEID
• eine Schulklasse, die gern zusammen etwas austüftelt und kreativ umsetzt?
• Oder eine Jugendgruppe mit vielen tollen Ideen?
• Ein Freundeskreis, der sich intensiver mit einem Thema beschäftigen will?
• Du lässt dich selbst gern herausfordern und kannst dir auch vorstellen, allein aktiv zu werden?
Dann ist die Handy-Challenge genau das Richtige für euch und für dich!
Gesucht werden Kinder und Jugendliche, die Lust haben, sich näher mit dem Thema Handy
zu beschäftigen. Denn da steckt mehr drin, als ihr vielleicht denkt!

 

SO KÖNNT IHR MITMACHEN:

MÖGLICHKEIT 1
Stell dir vor, dein Smartphone schickt dir eine Nachricht und beginnt von sich zu erzählen:
• Von den Stoffen, aus denen es gemacht ist
• Von den Ländern, aus denen es kommt
• Von den Menschen, die bei seiner Entwicklung und Herstellung beteiligt waren, die das Gerät nutzen und es entsorgen
• Erzähl die Geschichte als Bild, Fotocollage, Theaterspielszene, Fotodokumentation, Hörspiel, Videoclip, Krimigeschichte, … Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.


MÖGLICHKEIT 2
Macht mit und organisiert eine kreative Handy-Sammelaktion mit witziger Werbung, pfiffiger Begleitaktion, kreativem Flashmob, interessanter Start-Veranstaltung, …
Wie das organisatorisch funktioniert, ist hier nachzulesen:
www.handy-aktion.de/mitmachen/handys-sammeln/

WAS GIBT ES ZU GEWINNEN?

Jede teilnehmende Aktion bekommt als Dankeschön eine Überraschungskiste.
Eine Jury prämiert aus allen Einsendungen die originellsten und kreativsten Umsetzungen.

Zu gewinnen gibt es coole Aktionen für Gruppen oder Einzelpersonen:

  1. PREIS:
    Eine spannende Aktion im Waldklettergarten in Stuttgart
    2. PREIS:
    Ein Tag im nagelneuen experimenta Science Center Heilbronn
    3. PREIS:
    Eine Führung im Stuttgarter Landtag

    Zusätzlich bekommen alle Teilnehmenden eine Einladung zur Messe Fair Handeln vom 25.– 28. April  2019 in Stuttgart.
    Die Preisverleihung wird auf der Messe Fair Handeln stattfinden.

TEILNAHMEBEDINGUNGEN
Teilnehmen können Kinder und Jugendliche als Gruppe (Schulklassen, Jugendgruppen, unterschiedlich zusammengesetzte Kleingruppen/Ensembles) oder als Einzelperson. Das Höchstalter beträgt 28 Jahre.

Die Anmeldung zur Teilnahme an der Handy-Challenge erfolgt über ein Anmeldeformular. Angemeldete Aktionen erhalten ein Infopaket der Handy-Aktion Baden-Württemberg mit Tipps und Materialien zur Thematik.
Alle Anmeldungen sollten spätestens bis 28.02.2019 erfolgen.

Die Beiträge können bis spätestens 31.03.2019 online unter www.handy-challenge.de eingereicht werden.
Ein entsprechendes Formular wird bereitgestellt.


Infos und Rückfragen:

Mirjam Knecht
el. 0711 1656-436
mirjam.knecht@handy-aktion.de

Gisela Schweiker
Tel. 0711 9781-265
gisela.schweiker@handy-aktion.de

https://www.handy-aktion.de/handy-challenge/

 

Future Fashion –

Future Fashion –

                                                                                                                                                                      Bild: Future Fashion

Future Fashion ist die neue Bewegung für nachhaltige Textilien und bewusstes Konsumverhalten in Baden-Württemberg. Slow Fashion erobert mehr und mehr den Mainstream, zahlreiche Eco und Fair Fashion Labels erreichen eine stetig wachsende Anhängerschaft. Das ist auch gut so, denn soziale und ökologische Missstände in der Wertschöpfungskette bis hin zu Katastrophen in Textilproduktionsstätten weltweit sind alarmierend. Die skandalösen Nachrichten rütteln uns auf, etwas zu verändern. Modemachende sind noch stärker aufgefordert sozial- und umweltgerecht zu produzieren, Modeliebhabende sollten versuchen nachhaltig zu konsumieren. Wie das geht und was du tun kannst, zeigt dir Future Fashion!

 

 

 

Im Kalender vormerken: 25. – 28. April 2019

Bild: Future Fashion

Bildergalerie

Bildquelle: Future Fashion

Videos

dieses Future Fashion Video ist zwar von letztem Jahr, die Aktion ist aber auch dieses Jahr wieder aktuell!

RENN – Regionale Netzstellen für Nachhaltigkeitsstrategien

RENN – Regionale Netzstellen für Nachhaltigkeitsstrategien

Wer kann sich bewerben?

Bewerben kann sich jeder: Ob zivilgesellschaftliche Organisationen, Initiativen der sozialen Innovation, Privatpersonen, Kommunen, öffentliche Einrichtungen (Schulen, Universitäten, Bibliotheken etc.), Unternehmen, Startups oder Kooperationen derselben. Voraussetzung ist, dass sich das Projekt bereits in der Umsetzung befindet. Eingeschlossen sind ausdrücklich auch Projekte, die bereits in vorherigen Runden das Qualitätslabel „Werkstatt N“ erhalten haben. Entscheidend ist dann die Darstellung eines Fortschritts im Projekt. Kommerzielle Produkte und Dienstleistungen können als Projekte eingereicht werden, wenn sie durch eine neuartige Idee eine Lösung für ein Problem der Nachhaltigkeit anbieten oder dem Bereich Social Business zuzuordnen sind. Bewerben können sich Initiativen und Projekte weltweit. Bewerbungs- und Wettbewerbssprache ist Deutsch.

 

Wie funktioniert eine Einreichung?

TeilnehmerInnen können sich über diesen Link registrieren und ihr Projekt anschließend über das Anmeldeformular eintragen. Zusätzliches Material (z.B. Bilder und Videos) kann ebenfalls hochgeladen werden. Die TeilnehmerInnen erhalten eine Rückmeldung über den Eingang ihrer Einreichung. Wir informieren die TeilnehmerInnen per E-Mail, ob ihr Projekt ausgezeichnet wurde.

 

Bewerbungsschluss für „Projekt Nachhaltigkeit 2019“ ist am 28. Februar 2019. Wir freuen uns auf innovative Projekte und Initiativen, die sich für eine nachhaltige Entwicklung engagieren. 

Jetzt Projekt einreichen!

Alle Infos findet ihr hier …

 

 

RENN

Wir sind die vier RENN (Regionale Netzstellen Nachhaltigkeitsstrategien) – RENN.nord, RENN.mitte, RENN.süd und RENN.west –, eine regional organisierte Informations- und Aktions-Plattform für nachhaltige Entwicklung. Zentrale Bezugspunkte unseres Engagements sind die 2015 von der Staatengemeinschaft verabschiedete Agenda 2030 mit ihren 17 Zielen (Sustainable Development Goals, kurz SDGs) sowie die Nachhaltigkeitsstrategien auf Bundes- und Landesebene. Seit Ende 2016 arbeiten wir daran, dass Nachhaltigkeitsaktivitäten besser miteinander vernetzt und ausgebaut werden.

In diesem Jahr wird der Preis „Projekt Nachhaltigkeit“ (zuvor „Werkstatt N“) erstmalig von uns verliehen. Der  Initiator des Preises, RNE (Rat für Nachhaltige Entwicklung), wird Kooperationspartner, wirkt weiter in der Jury mit und wird die Auszeichnung mit seiner Expertise unterstützen.

 

 

RNE

Der Rat für Nachhaltige Entwicklung (RNE) wurde im April 2001 von der Bundesregierung berufen.
Ihm gehören 15 Personen des öffentlichen Lebens an.

Die Aufgaben des Rates sind:

–    die Entwicklung von Beiträgen für die Umsetzung der Deutschen Nachhaltigkeitsstrategie,

–    die Benennung von konkreten Handlungsfeldern und Projekten

–    sowie Nachhaltigkeit zu einem wichtigen öffentlichen Anliegen zu machen.

So hat der Rat für Nachhaltige Entwicklung (RNE) zum Beispiel die Deutschen Aktionstage Nachhaltigkeit (DAN) anlässlich der Weltkonferenz der Vereinten Nationen über nachhaltige Entwicklung (Rio+20) im Jahr 2012 ins Leben gerufen. Die Deutschen Aktionstage (DAN) appellieren an alle Privatpersonen und gesellschaftlichen Akteure, sich mit Veranstaltungen und Projektideen zu den 17 globalen Nachhaltigkeitszielen (Sustainable Development Goals, kurz: SDGs) zu beteiligen und so die Umsetzung der universellen und transformativen Ziele der Agenda 2030 in unserer Gesellschaft voranzubringen. 

Mehr Informationen über den Rat für Nachhaltige Entwicklung (RNE) finden Sie auf der Website www.nachhaltigkeitsrat.de.

 

 

Projekt Nachhaltig­keit

 

QUALITÄTSSIEGEL

Unter dem Titel „Projekt Nachhaltigkeit“ (zuvor „Werkstatt N“) hat der Rat für Nachhaltige Entwicklung (RNE) bis 2017 Initiativen und Projekte ausgezeichnet, die sich für eine nachhaltige Entwicklung in der gesamten Breite der Gesellschaft einsetzen. Damit hat er ein Qualitätssiegel etabliert, das Projekte und Initiativen für eine nachhaltige Entwicklung in seiner Vielfalt öffentlich sichtbar macht und auszeichnet. Seit 2018 setzen die vier RENN diese Aufgabe fort, mit dem RNE als starken Kooperationspartner an ihrer Seite. Die Preisträger aus dem Jahr 2018 finden Sie hier.

JÄHRLICHE SCHWERPUNKTTHEMEN

Neu sind seit 2018 die jährlichen Schwerpunktthemen des Preises. Sie greifen zentrale gesellschaftliche Herausforderungen auf, die auch in der inhaltlichen Arbeit der RENN aktuell eine besondere Rolle spielen. Mit dem Qualitätssiegel „Projekt Nachhaltigkeit“ sollen deshalb in jedem Jahr Projekte ausgezeichnet werden, die innovative Lösungsansätze zu diesen Schwerpunktthemen bieten. Weiterhin sind aber auch Bewerbungen möglich, die alle Themenfelder einer nachhaltigen Entwicklung betreffen. 

STARK IN DER REGION

Seit 2018 wird der „Projekt Nachhaltigkeit“ Wettbewerb durch die vier RENN in Kooperation mit dem RNE durchgeführt und damit stärker in die Regionen getragen. Denn als bundesweites Netzwerk von 20 Nachhaltigkeitsakteuren fördert RENN die lokale und länderübergreifende Vernetzung diverser Akteure zu Fragen einer nachhaltigen Entwicklung. Zu den jährlichen Themenschwerpunkten möchten die vier RENN nach der Auszeichnung in einen vertieften Austausch mit den Preisträgern gehen. Ziel ist es, die Themen in den Regionen stärker bekannt zu machen, zu verankern und über Vernetzung und weitere Angebote zu stärken. 

DER MEHRWERT DES QUALITÄTSSIEGELS

Die Auszeichnung „Projekt Nachhaltigkeit“ ist ein etabliertes Qualitätssiegel, welches bundesweite Bekanntheit erlangt hat. Es steht für innovatives und wirksames Engagement für eine nachhaltige Entwicklung. Es ermöglicht den Zugang zu einem attraktiven, regionalen und bundesweiten Netzwerk, verstärkte öffentliche Aufmerksamkeit sowie die Chance, den öffentlichen Diskurs zu prägen und Unterstützer zu gewinnen. So erhalten die Preisträger beispielsweise eine exklusive Einladung zu den bundesweiten RENN.tagen.  Darüber hinaus winkt den Preisträgern ein Preisgeld von insgesamt 40.000 €. Alle ausgezeichneten Projekte werden mit 1.000 € bedacht. Die Preisträger können das Signet „Projekt Nachhaltigkeit“ nutzen, um ihren Erfolg zu kommunizieren. Vier Projekte (ein Projekt pro RENN), die besonders viel bewegen und einen transformativen Charakter aufweisen, werden außerdem als Transformationsprojekt auf Bundesebene ausgezeichnet.

 


Bildergalerie

Kunsthandwerk trifft Upcycling und Schmuckhandwerk

Kunsthandwerk trifft Upcycling und Schmuckhandwerk

WANN: 09. – 10.Februar 2019, 
WO: OASEWEIL IM NATURPARK SCHÖNBUCH

Zum 1. Mal treffen sich am 09./10. Februar ca. 30 ausgewählte Aussteller auf dem Gelände der Oase Weil im Schönbuch.

In der Schönbuchhalle und auf dem Außengelände können Sie zwischen kreativen Kunstobjekten, Schmuck und anderen
innovativen & schönen Kreationen stöbern und das ein oder andere Valentinstags oder Ostergeschenk ergattern.

Unsere Aussteller freuen sich auf Ihren Besuch zwischen 11-18 Uhr

Nachhaltigkeit, Wiederverwendung und Neuerschaffungen von Kreationen stehen im Vordergrund.

Bleibt auf dem Laufenden und seid informiert – folgt unserer Veranstaltung auf Facebook…. hier geht’s weiter…