RENN – Regionale Netzstellen für Nachhaltigkeitsstrategien

RENN – Regionale Netzstellen für Nachhaltigkeitsstrategien

Wer kann sich bewerben?

Bewerben kann sich jeder: Ob zivilgesellschaftliche Organisationen, Initiativen der sozialen Innovation, Privatpersonen, Kommunen, öffentliche Einrichtungen (Schulen, Universitäten, Bibliotheken etc.), Unternehmen, Startups oder Kooperationen derselben. Voraussetzung ist, dass sich das Projekt bereits in der Umsetzung befindet. Eingeschlossen sind ausdrücklich auch Projekte, die bereits in vorherigen Runden das Qualitätslabel „Werkstatt N“ erhalten haben. Entscheidend ist dann die Darstellung eines Fortschritts im Projekt. Kommerzielle Produkte und Dienstleistungen können als Projekte eingereicht werden, wenn sie durch eine neuartige Idee eine Lösung für ein Problem der Nachhaltigkeit anbieten oder dem Bereich Social Business zuzuordnen sind. Bewerben können sich Initiativen und Projekte weltweit. Bewerbungs- und Wettbewerbssprache ist Deutsch.

 

Wie funktioniert eine Einreichung?

TeilnehmerInnen können sich über diesen Link registrieren und ihr Projekt anschließend über das Anmeldeformular eintragen. Zusätzliches Material (z.B. Bilder und Videos) kann ebenfalls hochgeladen werden. Die TeilnehmerInnen erhalten eine Rückmeldung über den Eingang ihrer Einreichung. Wir informieren die TeilnehmerInnen per E-Mail, ob ihr Projekt ausgezeichnet wurde.

 

Bewerbungsschluss für „Projekt Nachhaltigkeit 2019“ ist am 28. Februar 2019. Wir freuen uns auf innovative Projekte und Initiativen, die sich für eine nachhaltige Entwicklung engagieren. 

Jetzt Projekt einreichen!

Alle Infos findet ihr hier …

 

 

RENN

Wir sind die vier RENN (Regionale Netzstellen Nachhaltigkeitsstrategien) – RENN.nord, RENN.mitte, RENN.süd und RENN.west –, eine regional organisierte Informations- und Aktions-Plattform für nachhaltige Entwicklung. Zentrale Bezugspunkte unseres Engagements sind die 2015 von der Staatengemeinschaft verabschiedete Agenda 2030 mit ihren 17 Zielen (Sustainable Development Goals, kurz SDGs) sowie die Nachhaltigkeitsstrategien auf Bundes- und Landesebene. Seit Ende 2016 arbeiten wir daran, dass Nachhaltigkeitsaktivitäten besser miteinander vernetzt und ausgebaut werden.

In diesem Jahr wird der Preis „Projekt Nachhaltigkeit“ (zuvor „Werkstatt N“) erstmalig von uns verliehen. Der  Initiator des Preises, RNE (Rat für Nachhaltige Entwicklung), wird Kooperationspartner, wirkt weiter in der Jury mit und wird die Auszeichnung mit seiner Expertise unterstützen.

 

 

RNE

Der Rat für Nachhaltige Entwicklung (RNE) wurde im April 2001 von der Bundesregierung berufen.
Ihm gehören 15 Personen des öffentlichen Lebens an.

Die Aufgaben des Rates sind:

–    die Entwicklung von Beiträgen für die Umsetzung der Deutschen Nachhaltigkeitsstrategie,

–    die Benennung von konkreten Handlungsfeldern und Projekten

–    sowie Nachhaltigkeit zu einem wichtigen öffentlichen Anliegen zu machen.

So hat der Rat für Nachhaltige Entwicklung (RNE) zum Beispiel die Deutschen Aktionstage Nachhaltigkeit (DAN) anlässlich der Weltkonferenz der Vereinten Nationen über nachhaltige Entwicklung (Rio+20) im Jahr 2012 ins Leben gerufen. Die Deutschen Aktionstage (DAN) appellieren an alle Privatpersonen und gesellschaftlichen Akteure, sich mit Veranstaltungen und Projektideen zu den 17 globalen Nachhaltigkeitszielen (Sustainable Development Goals, kurz: SDGs) zu beteiligen und so die Umsetzung der universellen und transformativen Ziele der Agenda 2030 in unserer Gesellschaft voranzubringen. 

Mehr Informationen über den Rat für Nachhaltige Entwicklung (RNE) finden Sie auf der Website www.nachhaltigkeitsrat.de.

 

 

Projekt Nachhaltig­keit

 

QUALITÄTSSIEGEL

Unter dem Titel „Projekt Nachhaltigkeit“ (zuvor „Werkstatt N“) hat der Rat für Nachhaltige Entwicklung (RNE) bis 2017 Initiativen und Projekte ausgezeichnet, die sich für eine nachhaltige Entwicklung in der gesamten Breite der Gesellschaft einsetzen. Damit hat er ein Qualitätssiegel etabliert, das Projekte und Initiativen für eine nachhaltige Entwicklung in seiner Vielfalt öffentlich sichtbar macht und auszeichnet. Seit 2018 setzen die vier RENN diese Aufgabe fort, mit dem RNE als starken Kooperationspartner an ihrer Seite. Die Preisträger aus dem Jahr 2018 finden Sie hier.

JÄHRLICHE SCHWERPUNKTTHEMEN

Neu sind seit 2018 die jährlichen Schwerpunktthemen des Preises. Sie greifen zentrale gesellschaftliche Herausforderungen auf, die auch in der inhaltlichen Arbeit der RENN aktuell eine besondere Rolle spielen. Mit dem Qualitätssiegel „Projekt Nachhaltigkeit“ sollen deshalb in jedem Jahr Projekte ausgezeichnet werden, die innovative Lösungsansätze zu diesen Schwerpunktthemen bieten. Weiterhin sind aber auch Bewerbungen möglich, die alle Themenfelder einer nachhaltigen Entwicklung betreffen. 

STARK IN DER REGION

Seit 2018 wird der „Projekt Nachhaltigkeit“ Wettbewerb durch die vier RENN in Kooperation mit dem RNE durchgeführt und damit stärker in die Regionen getragen. Denn als bundesweites Netzwerk von 20 Nachhaltigkeitsakteuren fördert RENN die lokale und länderübergreifende Vernetzung diverser Akteure zu Fragen einer nachhaltigen Entwicklung. Zu den jährlichen Themenschwerpunkten möchten die vier RENN nach der Auszeichnung in einen vertieften Austausch mit den Preisträgern gehen. Ziel ist es, die Themen in den Regionen stärker bekannt zu machen, zu verankern und über Vernetzung und weitere Angebote zu stärken. 

DER MEHRWERT DES QUALITÄTSSIEGELS

Die Auszeichnung „Projekt Nachhaltigkeit“ ist ein etabliertes Qualitätssiegel, welches bundesweite Bekanntheit erlangt hat. Es steht für innovatives und wirksames Engagement für eine nachhaltige Entwicklung. Es ermöglicht den Zugang zu einem attraktiven, regionalen und bundesweiten Netzwerk, verstärkte öffentliche Aufmerksamkeit sowie die Chance, den öffentlichen Diskurs zu prägen und Unterstützer zu gewinnen. So erhalten die Preisträger beispielsweise eine exklusive Einladung zu den bundesweiten RENN.tagen.  Darüber hinaus winkt den Preisträgern ein Preisgeld von insgesamt 40.000 €. Alle ausgezeichneten Projekte werden mit 1.000 € bedacht. Die Preisträger können das Signet „Projekt Nachhaltigkeit“ nutzen, um ihren Erfolg zu kommunizieren. Vier Projekte (ein Projekt pro RENN), die besonders viel bewegen und einen transformativen Charakter aufweisen, werden außerdem als Transformationsprojekt auf Bundesebene ausgezeichnet.

 


Bildergalerie

Kunsthandwerk trifft Upcycling und Schmuckhandwerk

Kunsthandwerk trifft Upcycling und Schmuckhandwerk

WANN: 09. – 10.Februar 2019, 
WO: OASEWEIL IM NATURPARK SCHÖNBUCH

Zum 1. Mal treffen sich am 09./10. Februar ca. 30 ausgewählte Aussteller auf dem Gelände der Oase Weil im Schönbuch.

In der Schönbuchhalle und auf dem Außengelände können Sie zwischen kreativen Kunstobjekten, Schmuck und anderen
innovativen & schönen Kreationen stöbern und das ein oder andere Valentinstags oder Ostergeschenk ergattern.

Unsere Aussteller freuen sich auf Ihren Besuch zwischen 11-18 Uhr

Nachhaltigkeit, Wiederverwendung und Neuerschaffungen von Kreationen stehen im Vordergrund.

Bleibt auf dem Laufenden und seid informiert – folgt unserer Veranstaltung auf Facebook…. hier geht’s weiter…

Der 23. Umwelt- und Weihnachtsmarkt 2018 in der Sophienstraße

Der 23. Umwelt- und Weihnachtsmarkt 2018 in der Sophienstraße

WANN:  an den Adventswochenenden, 
              Samstags von 12.00 – 20.00 Uhr und Sonntags von 11.00 – 19.00 Uhr.

WO:   BERLIN, Sophienstraße

Immer häufiger gibt es jetzt Weihnachtsmärkte in Europa, wo Nachhaltigkeit, Gesundheit und Umweltbewusstsein verstärkt eine Rolle spielen. An verschiedenen Terminen in der Vor-Weihnachtszeit werden eine Vielzahl an alternativen Märkten angeboten – die Nachfrage steigend. 

Hier ein Beispiel aus Berlin:
(Auszug aus der Original-Website)

Direkt neben den Hackeschen Höfen in einer der ältesten Straßen von Berlin, erwartet Sie ein außergewöhnliches Angebot an einzigartiger Designer- und Künstlerware. Das einmalige Konzept wurde bereits 1996 mit dem 1.Preis des Umweltwettbewerbs honoriert und hebt sich von den anderen Weihnachtsmärkten der Stadt wohltuend ab.

Der traditionelle Umwelt- und Weihnachtsmarkt, platziert im historischen Berliner Stadtkern, erfreut seine Besucher durch seine anheimelnde und nostalgische Atmosphäre. Es gibt eine Vielzahl an ungewöhnlichen Objekten und Weihnachtsgeschenken, welche Sie an anderen Orten vergeblich suchen werden. Von trendig-hippem Berliner Design- und Kunsthandwerk über Naturwaren höchster Bio-Güte bis hin zu den verschiedensten Gegenständen aus fairem Handel. Hier findet jeder Besucher sein individuelles Geschenk.

Wer noch mehr wissen möchte, über die Märkte, Termine und Themen, der findet viele gute Hinweise auch auf utopia.de

© Foto: EVENTS – Ralf Bielefeldt; Alle Bilder mit der Eiskönigin: © Foto: Flaming Rose

Kohleausstieg – Der WWF steht auf für Klimaschutz und fordert alle auf, sich zu beteiligen

Kohleausstieg – Der WWF steht auf für Klimaschutz und fordert alle auf, sich zu beteiligen

WANN: 01. Dezember 2018, 
WO: KÖLN: 12 Uhr, Deutzer Werft
         • BERLIN: 12 Uhr, Kanzleramt

Der WWF ruft auf zur Demonstration:

 

„Im Dezember geht es gleich doppelt ums Klima: Beim Weltklimagipfel in Polen und in der Kohlekommission in Berlin. Während die Welt über die Umsetzung des Pariser Klimaabkommens verhandelt, entscheidet sich in Berlin, ob Deutschland seine Versprechen wahr macht – und schnell aus der Kohle aussteigt.

Denn die Zeit drängt: Das haben uns der Hitzesommer 2018 und der Sonderbericht des Weltklimarates erneut bewusst gemacht.

Und deshalb gehen wir im Doppelpack auf die Straße und fordern am 1. Dezember um 12 Uhr in Berlin und Köln: Klimaschutz jetzt – Kohle stoppen. Seien Sie dabei!“

Alle Infos findet Ihr hier…

veggie & frei von  – Messe in Stuttgart 2018

veggie & frei von – Messe in Stuttgart 2018

WANN :  23. – 25. November 2018

WO:  Messe Stuttgart 

Veggie & frei von

Gesundheitsbewusste Genießer willkommen!

Das Messe-Duo veggie & frei von zeigt Alternativen der Ernährung – vom fleischfreien Genuss bis hin zu allergenfreien Nahrungsmitteln ohne Zusatzstoffe. Hier finden Sie Kochshows, Ernährungsberatung, Rezepte und Verkostungen sowie ein großes Angebot an veganen und histamin-, gluten- oder laktosefreien Produkten.

 

Rahmenprogramm

Rahmenprogramm
Bildnachweis: Messe Stuttgart
 

Ernährungsbewusste Menschen finden auf der veggie & frei von ein leckeres Angebot für den gesunden, vegetarischen oder veganen Genuss.
Mit Köchen & Bloggern auf der Showbühne, Vortragsprogramm und Verkostungen. Im Fokus stehen außerdem „frei von-Produkte“, die Lösungen bei Allergie und Unverträglichkeiten bieten.

 

Alle Informationen rund um diese Messe findet ihr hier …

Video-Zusammenfassung/Bericht der Messe 2015 

20 Jahre Markt der Völker – Stuttgart – 31. Oktober – 04. November 2018

20 Jahre Markt der Völker – Stuttgart – 31. Oktober – 04. November 2018

WANN:  31.10. – 04.11.2018  
WO:  Römerkastell in Stuttgart  

Wir laden Sie ein auf eine Reise…

und zeigen Ihnen die vielfältige Welt des Kunsthandwerkes mit seinen individuellen und inspirierenden Geschichten dahinter.

Entdecken Sie einzigartige Sammlerstücke vom Fuße des Himalayas aus Nepal und Indien, werden Sie Zeuge von bemaltem Kunsthandwerk aus der Mongolei und staunen Sie mit uns über 5.000 Jahre alte Urushi-Kunst aus Japan, sowie Upcycling-Produkte aus Südostasien und Indochina. Tauchen Sie ein in die Geschmäcker und Gerüche dieser Welt und genießen Sie vielfältige Speisen aus verschiedenen Teilen dieser Erde.

Beim Internationalen Markt der Völker bieten authentische Ausstellerinnen und Aussteller exklusives Kunsthandwerk aus aller Welt an und kreieren einen „Welt-Bazar“ in Ihrer Stadt.

Nutzen Sie die Gelegenheit und entdecken Sie hochwertige und in Handarbeit gefertigte Geschenkideen für Weihnachten. Erleben Sie harmonische Rhythmen, inspirierender Klänge und einzigartige Produkte aus aller Welt im Römerkastell in Stuttgart vom 31.10. – 04.11.2018 hautnah.

 

Philosophie

Originalität, Qualität und Handarbeit

Mit dem Internationalen Markt der Völker entsteht jedes Jahr neu ein Ort, der Sie staunen lässt und Sie zu den außergewöhnlichsten Plätzen dieser Welt entführt. Der Markt stellt ein Forum für die Kunst und Kultur afrikanischer, südamerikanischer und asiatischer Länder in Deutschland bereit. Dabei steht für uns vor allem Qualität, Originalität und Handarbeit als Maxime im Vordergrund.

Die Menschen hinter den Produkten

Uns ist es wichtig, neben den Produkten auch die Geschichten dahinter zu erzählen. Ganz bewusst legen wir Wert auf die Einzigartigkeit der Produkte und den Menschen, die Sie entstehen lassen. Das Fundament hierfür ist ein familiärer Austausch mit unseren Ausstellerinnen und Ausstellern, die uns immer wieder mit ihrer Kreativität und ihrem sozialen Engagement faszinieren.

Nachhaltigkeit und soziale Verantwortung

Auf dem Markt der Völker können ökologisch und sozial nachhaltige Produkte erworben werden. Viele Ausstellerinnen und Aussteller legen großen Wert auf Upcycling-Arbeitsweisen und die Unterstützung sozialer Projekte in den Herkunftsländern. Erfahren Sie mehr über einzelne Projekte unserer Ausstellerinnen und Aussteller.

Engagement

Neben kommerziellen Anbietern sind immer auch Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen von Selbsthilfeorganisationen anwesend, die über zahlreiche Projekte direkt informieren.

 

Alle weiteren Infos finden Sie hier …