Link: ; rel="alternate"; hreflang="en"
Sommerferien 2020 – Deine Zukunft mit nachhaltiger Bekleidung

Sommerferien 2020 – Deine Zukunft mit nachhaltiger Bekleidung

WANN: Sommerferien 2020

WO: Baden-Württemberg

UnternehmensGrün

Deine Zukunft liegt vor dir. Was ist dir wichtig? Wo willst du hin? Wie willst du leben und arbeiten? Die Zukunft der Welt liegt in den Händen der Menschheit.
Gestalte sie mit durch deine Ideen für Nachhaltigkeit. Denn für eine gerechte und lebenswerte Zukunft muss sich einiges ändern.

 

Thema des Camps

Es gibt keinen Tag, an dem wir sie nicht nutzen: Textilien. Ob als Jeans, T-Shirt oder Tischdecke, sie sind in jedem Haushalt zu finden. Aber, wusstet ihr, dass für die Produktion einer herkömmlichen Jeans 8.000 Liter Wasser benötigt werden? Oder, dass es besonders in ärmeren produzierenden Ländern zu starken Umweltverschmutzungen kommt? Und, was ist eigentlich mit den Näher*innen?

 

 

Das machen wir

In dem dreitägigen Camp wollen wir uns unter anderem damit auseinandersetzen, welche Möglichkeiten es gibt, Textilien nachhaltiger zu gestalten. Aber auch die Themen Second Hand, Re- und Upcycling kommen nicht zu kurz! Und dabei steht der Praxisbezug im Vordergrund: Wir treffen nachhaltige Textilunternehmer*innen, bearbeiten ein reales Problem und legen auch selbst Hand an.

 
 

 

 

 

 

 

 

 

Netzwerk Grüne Arbeitswelt

Netzwerk Grüne Arbeitswelt

WANN: 27. November 2019

WO: Berlin

https://www.gruene-arbeitswelt.de/770-gruene-zukunft-jetzt-gestalten

Gemeinsam Jugendliche für grüne Jobs zu begeistern und so den Grundstein für eine klimafreundliche Wirtschaft legen – dazu wurde das „Netzwerk Grüne Arbeitswelt“ gegründet. Das Netzwerk bündelt online Materialien und Angebote zur Berufsorientierung und bringt Akteure aus Wirtschaft, Bildung und Wissenschaft zusammen.

Auf der zweiten Jahreskonferenz lernen sich bestehende Mitglieder und am Netzwerk interessierte kennen und diskutieren auch über die Zukunft des Netzwerks.

Ziel des Netzwerks ist es, zu zeigen, wie eine Berufsorientierung für den Umwelt- und Klimaschutz gelingen kann. Zur Tagung eingeladen sind aktive Mitglieder genauso wie Akteurinnen und Akteure, die es vielleicht noch werden möchten. Ob beim Speednetworking oder einer Podiumsdiskussion zum Thema Nachwuchsgewinnung, auf der Konferenz erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Anregungen für die Berufsorientierung und Möglichkeiten zur Vernetzung.

Das „Netzwerk Grüne Arbeitswelt“ wird als Bildungsprojekt durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative gefördert.

 

Veranstalter

Netzwerk Grüne Arbeitswelt

 

Ort

Betahaus in Berlin

 

 

Markt der Völker – Die Welt zu Gast in Stuttgart!

Markt der Völker – Die Welt zu Gast in Stuttgart!

WANN: 31. Okt. – 03. Nov. 2019 | 11 – 19 Uhr
WO: Römerkastell, Stuttgart

Wir feiern ein internationales Fest und laden Sie ein mit dabei zu sein!
Mit dabei sind natürlich viele hochkarätige Ausstellerinnen und Aussteller die Kunst-/ Handwerk, Kultur und Kulinarisches aus aller Welt anbieten und die „Phoenixhalle im Römerkastell“ auf 1.500 m² in einen „Weltbasar“ zum anfassen und erleben verwandeln. Freuen Sie sich auf ein schwungvolles Rahmenprogramm für Groß und Klein, authentische Aussteller und eine kulinarische Vielfalt aus unterschiedlichen Teilen dieser Erde.

Wir freuen uns auf Sie!

 

Öffnungszeiten:
31. Okt. – 03. Nov. 2019 | 11 – 19 Uhr
Phoenixhalle im Römerkastell, Naststraße 43 – 45 | 70376 Stuttgart

Der Eintritt beträgt 7 Euro, Kinder bis 12 Jahre sind frei.

 

Tradition und Innovation

Seit nicht weniger als 20 Jahren veranstalten wir von Oriento – The flair of living den „Internationalen Markt der Völker“ mit dem Ziel unseren Gästen einen Einblick in die Handwerkskunst und -kultur afrikanischer, südamerikanischer und asiatischer Länder zu vermitteln.

Die Oriento GmbH wurde von Richard Ochmann gegründet und greift dabei auf über 30 Jahre Erfahrung im Bereich Import/Export zurück. Oriento liefert einzigartige, handgefertigte und fair gehandelte Möbel, Wohnaccessoires und Kunstwerke von renommierten Herstellern aus Afrika und Asien in europäische Wohnzimmer.

Nachdem Jens Ochmann zuerst eigene berufliche Wege gegangen ist, beschloss er 2014 in das Familienunternehmen einzusteigen und den Markt der Völker mit großer Leidenschaft und eigenen Ideen und Perspektiven weiterzuführen.

Die Bündelung von Tradition und Moderne macht nicht nur Oriento aus, sondern auch viele der Produkte auf dem Markt der Völker – traditionelle Handwerkskunst gepaart mit neuen Designs und Ideen.

Jens Ochmann
ist studierter Diplomkaufmann aus Heidelberg und zentraler
Ansprechpartner für alle Bereiche beim „Markt der Völker“.

http://marktdervoelker.de/stuttgart/

 

 

Wofür steht der Markt der Völker?

Einblicke in die Hintergründe und Philosophie

Der Deutsche Umweltpreis 2019

Der Deutsche Umweltpreis 2019

WANN: 27. Oktober 2019 ,  11:00 – 13:00 Uhr
WO: Mannheim

Der Deutsche Umweltpreis der DBU wird seit 1993 jährlich von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) verliehen. Mit 500.000 Euro ist es der am höchsten dotierte Umweltpreis in Europa.

Die Auszeichnung erfolgt durch den Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier und die Kuratoriumsvorsitzende der DBU, Rita Schwarzelühr-Sutter MdB, Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit.

In diesem Jahr werden die Bodenwissenschaftlerin Prof. Dr. Ingrid Kögel-Knabner (Technische Universität München) und der Unternehmer Reinhard Schneider (Firma Werner & Mertz) mit dem Deutschen Umweltpreis der Stiftung ausgezeichnet.

Mit der Verleihung werden Einsatz und Leistungen ausgezeichnet, die jetzt und zukünftig entscheidend und in vorbildhafter Weise zum Schutz und zur Erhaltung unserer Umwelt beitragen.

Die Veranstaltung wird voraussichtlich per Livestream von 11.00 bis 12.30 Uhr auf der Webseite des DBU übertragen.

 

 

Am Samstag vor der Preisverleihung findet jedes Jahr ein Symposium zu wechselnden Umweltthemen statt. Dort diskutieren Fachleute verschiedener Disziplinen miteinander und DBU-Alumni präsentieren ihre Forschungsergebnisse.

Informationen zum aktuellen Symposium „Unsicheres Fahrwasser: Die Zukunft der Meere“ finden Sie bereits jetzt und im Nachgang hier.

Informationen zu den Symposien der letzen Jahre finden Sie in unserer Übersicht.

 
#bbne: Ideen für nachhaltige Mobilität – Jugend-Feriencamp in Berlin

#bbne: Ideen für nachhaltige Mobilität – Jugend-Feriencamp in Berlin

WANN: 07.10.2019-12.10.2019
WO: BERLIN

Feriencamp für Jugendliche in der Berufswahlphase

Im mach Grün!-Herbstcamp in Berlin beschäftigen sich rund 25 junge Menschen mit nachhaltiger Mobilität und welche Chancen verschiedene Handwerksberufe in diesem Feld bieten. Im Mittelpunkt stehen Spaß durch Selbermachen, das Entdecken nachhaltiger Prinzipien, selbst Aktivwerden und das Begeistern Anderer, die Reflektion der eigenen Berufswünsche sowie das Kennenlernen anderer Jugendlichen. Jeden Tag gibt es ein abwechslungsreiches Programm mit einer Mischung aus Freizeit, Inputs, Exkursionen zu nachhaltig arbeitenden Berliner Betrieben sowie drei verschiedenen Werkstätten. In den Werkstätten können verschiedene Technologien und Materialien kennengelernt und im Team an der Lösung einer Fragestellung aus der realen Arbeitswelt gearbeitet werden.

Das Projekt „mach Grün! Zukunft in Deiner Hand“ unterstützt Jugendliche beim Übergang Schule-Beruf, spürt mit ihnen ihre Talente und Interessen auf und legt dabei den Fokus auf die Veränderungen und beruflichen Möglichkeiten, die eine an Klimaschutz und Nachhaltigkeit orientierte Arbeitswelt mit sich bringen. Kernstück bilden mehrtägige Camps in den Schulferien.

 

Veranstalter

LIFE Bildung Umwelt Chancengleichheit e. V.

 

Ort

Stiftung wannseeFORUM in Berlin

 

Hinweise

Für dieses Camp gibt es 20 Plätze für Jugendliche im Alter von 14 bis 17 Jahren. Die Teilnahme am Camp ist kostenfrei.

Das Projekt „mach Grün! Zukunft in deiner Hand“ bietet insgesamt 18 Workcamps für 360 Teilnehmende in Berlin, Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg an. Jedes Camp hat einen eigenen Schwerpunkt.

 

 

 

BBNE                     LIFE e.V.               Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit

Förderprogramm

Das Projekt „mach Grün!“ wird im Rahmen des ESF-Bundesprogramms „Berufsbildung für nachhaltige Entwicklung befördern. Über grüne Schlüsselkompetenzen zu klima- und ressourcenschonendem Handeln im Beruf – BBNE“ durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit und den Europäischen Sozialfonds gefördert.

 

Internationale Tagung zur CO2-Bepreisung als Schlüsselstrategie zur Emissionsminderung

Internationale Tagung zur CO2-Bepreisung als Schlüsselstrategie zur Emissionsminderung

WANN: 23. Oktober 2019 ab 13:30 Uhr
WO: BERLIN

Chancen und Herausforderungen der CO2-Bepreisung als Schlüsselstrategie zur Emissionsminderung

Die Rolle der Kohlenstoffdioxid (CO2)-Bepreisung auf dem Weg zur Klimaneutralität beleuchten wir am 23. Oktober 2019 ab 13:30 Uhr bei einer hochrangig besetzten internationalen Tagung aus unterschiedlichen Perspektiven.

Bundesumweltministerin Svenja Schulze wird die Veranstaltung mit einer Keynote eröffnen.

Eingangs diskutieren Vertreterinnen und Vertreter von Vorreiterstaaten aus verschiedenen Weltregionen, wie sie CO2-Preisinstrumente nutzen, um ihre langfristigen Minderungsziele zu erreichen und welche internationalen Rahmenbedingungen für einen globalen Kohlenstoffmarkt notwendig sind, um das Übereinkommen von Paris effektiv umzusetzen.

Anschließend gehen Interessensvertreterinnen und Interessensvertreter der Zivilgesellschaft, der Unternehmen und Arbeitnehmer sowie der Forschung auf Verteilungseffekte der CO2-Bepreisung ein. Worauf ist zu achten, damit solche Politiken die beabsichtigte langfristige Dekarbonisierung bewirken und gleichzeitig eine breite gesellschaftliche Akzeptanz erfahren?

Die Veranstaltung wird vom BMU gemeinsam mit der International Carbon Action Partnership (ICAP) und der Partnership for Market Readiness (PMR) ausgerichtet. ICAP und PMR halten in der 45. Kalenderwoche in Berlin ihre Jahrestagungen ab.