Link: ; rel="alternate"; hreflang="en"
Bionic Chandelier

(2017)


Exhale ist weltweit der erste lebendige “Bionische Kronleuchter”, der die Luft in geschlossenen Räumen reinigen kann.
Diese Erfindung geht den Möglichkeiten nach, wie Fortschritte in der Biotechnologie auf alltägliche Gegenstände und Architektur übertragen werden können und somit unser aller Lebensqualität steigern kann.
Durch lebendige Microalgen findet in Blätter-Modulen Photosynthese statt, die die Luft zu säubert.

Exhale ist auch das erste lebende Objekt, das wächst, während es biologische Reinigungsfunktionen ausübt.
Das Licht des Leuchters beleuchtet den Raum, stimuliert aber auch Photosynthese durch winzige Mikroalgen. Diese lebenden Mikroorganismen ernähren sich von Kohlendioxid während sie atembaren Sauerstoff in den Raum entlassen. Auf diese Weise bildet und erforscht der Kronleuchter eine neue, symbiotische Beziehung zwischen dem Objekt und Menschen, wo sich fortpflanzende Substanzen ständig austauschen und wo die Abfallprodukte des jeweilig Anderen für einen gegenseitigen metabolischen Prozess sorgen. Dieser Austausch erinnert daran, wie biosphärische Systeme funktionieren und wo Abfall im Endeffekt nicht existiert, sondern als wertvolle Quelle für andere Elemente im gleichen System dient.

Exhale ist jetzt Teil der prestigeträchtigen Sammlung des V&A, einem weltberühmten, britischen Museum für Kunst und Design. Das Design folgt Julian’s Biomimicry-Entwicklung, “Form durch Funktion”, während er sich inspririeren lässt von der Natur und V&A’s Art-Nouveau und Islamic Art Kollektionen.
Die Metallstruktur der Lampe ist handgefertigt und gebrannt. Jedes Konstrukt enthält ein Modul mit einzelnen Blättern aus drei verschiedenen Größen, das sich 70mal in einer radialen Anordnung wiederholt – ähnlich, wie die Natur Pflanzen und Muscheln formt.
Der Bionische Kronleuchter ist mit einer lebenserhaltenden Einheit verbunden, die von Arborea’s Ingenieuren entwickelt wurde, damit die mikroorganischen Kulturen gefüttert werden und so am Leben bleiben.


• entwickelt von Arborea ltd.
• unterstützt durch die  National Heritage Lottery Fund.
• Spezieller Dank geht an Millimetre’s team für die Metallkonstruktion.

 

 
(Übersetzung aus dem Englischen von Patrizia Adamo)

Fotoquelle: julianmelchiorri.com/