Die Stiftung managerohnegrenzen  bietet erfahrenen Führungs- sowie Nachwuchs-
führungskräften die Möglichkeit, ihr Management- und Wirtschaftswissen in einer Zeitspanne von bis zu drei Monaten in Nonprofit-Projekte einzubringen. Im Gegensatz zu langfristig angelegter, klassischer Entwicklungs-
hilfe ermöglicht die Stiftung durch die Vermittlung von Kompetenzträgern hochqualifizierte Hilfe in kurzer Zeit und gibt somit wesentliche Impulse zur Weiterentwicklung. Die Projekte werden langfristig mit professioneller Beratung begleitet und somit auf dem Weg zu einer eigenständigen, erfolgreichen Entwicklung gefördert.
Sich abseits der Karriereleiter ehrenamtlich engagieren.
Wissen in ein Entwicklungsprojekt einbringen, mit anpacken – das ist für die Manager die Triebfeder ihres Engagements. Darüber hinaus profitieren auch sie durch tiefgreifende Erfahrungen und globale Kompetenzerweiterung.
Und auch die Unternehmen dieser Manager haben etwas davon: durch PR und Reputationsmanagement sowie hohen Aufmerksamkeitsgrad. So lässt sich Gutes tun und eine Förderung der persönlichen Entwicklung von Führungskräften sinnvoll verbinden.
Studenten willkommen!
Universitäres Wissen weitergeben, Qualifikation und soziales Engagement in Nonprofit-Projekte in den ärmsten Regionen der Welt einbringen und in die Praxis umsetzen – gemeinsam mit erfahrenen Managern. Dieser Einsatz ist auch eine wertvolle Erfahrung für die weitere berufliche Entwicklung.
„Wissen weitergeben, gemeinsam eine Zukunft entwickeln, um so die Welt nachhaltig zu gestalten: Das ist die beste Chance für uns alle“.
Armin Dieckmann, aktiver managerohnegrenzen
Informationen zur Stiftung und wie sie einer der Manager ohne Grenzen werden können finden sie unter:

Telefon:

+ 49 711 6203 1503

E-Mail:

helene.proelss@stiftung-managerohnegrenzen.de

Webseite:

http://www.stiftung-managerohnegrenzen.de/