Link: ; rel="alternate"; hreflang="en"
„In Nullkommanix vermittelt die App alles, was Sie über einen Sachtext wissen müssen.” – COMPUTERBILD
 
 

Laut eigener Aussage auf der Blinkist Website, können wir jetzt problemlos Sachbücher in kürzester Zeit “lesen” und die Essenz und Kernaussage eines Buches vermittelt bekommen, ohne dass wir dafür mehrere Stunden im Monat benötigen. Das nimmt uns ein riesen Blinkist-Autorenteam ab, bestehend aus Studenten und Doktoranden auch Wissenschaftlern, Psychologen, Journalisten und Spezialisten aus Wirtschaft und Kommunikation, die diese Informationen für uns bündeln und zusammenfassen. Klingt ja super…

Die Idee dazu hatten drei Studenten, die, um Zeit beim Lernen zu sparen, jeweils verschiedene Sachbücher wälzten, jeder seine Eindrücke und Zusammenfassungen niederschrieben und untereinander teilten. So sparten sie wertvolle Zeit vor Prüfungen und mussten nur ein Drittel aller notwendigen Lerninhalte wirklich selber lesen. Diese Drei – Holger Seim, Tobias Balling und Niklas Jansen – haben eine APP entwickelt, mit der jedes Sachbuch auf 15 Minuten reduziert, unterwegs, beim Autofahren oder in der S-Bahn, auf dem Weg zur Arbeit oder Studium, schnell und kompetent wiedergegeben wird (so die Website).

Getestet haben es die Erfinder erstmal in den USA. Mittlerweile gibt es die APP auch auf dem deutschen Markt und mit über 8 Millionen Usern ist diese Idee zu einem vollen Erfolg geworden.

Lesen Sie alle Infos hier und machen sich Ihr eigenes Bild und entscheiden, ob Sie in Zukunft auch auf die Kurzformen umsteigen, oder ob es vielleicht das Eine oder Andere gäbe, dass Ihnen persönlich in der Zusammenfassung fehlen könnte.

Ach ja, umsonst ist die APP natürlich auch nicht – denn Qualität hat ihren Preis und die vielen Helfer müssen ja auch was verdienen. Rundum eine gute Idee – wenn sie hält was sie verspricht.