Ibrahim Abouleish ging mit seinem SEKEM-Projekt ganz neue Wege. Mitten in der Wüste entstand aus dem Nichts ein Gemeinwesen der neuen Art, das ganzheitlich die Probleme Ägyptens anging. Wirtschaftlicher Erfolg unterstützt soziale Projekte und fördert eine vielfältige und intensive Kulturarbeit. Der größte Produktionsbetrieb für Bio-Produkte außerhalb der westlichen Welt wird ergänzt durch Unternehmen, die u.a. Phyto-Pharmazeutika und Bio-Baumwoll-Textilien herstellen und exportieren. SEKEM besteht aber auch aus Kindergärten, verschiedenen Schulen, die die Talentförderung der Kinder und Jugendlichen im Visier haben, einer Akademie für angewandte Forschung in verschiedensten Bereichen der nachhaltigen Entwicklung sowie einem Gesundheitszentrum, welches über 30.000 Menschen versorgt. Alles für die ganzheitliche Entwicklung des Menschen.

Telefon:

E-Mail:

Webseite:

http://www.sekem.com/